Go Back
+ servings

Dinkel-Zeit

Dinkelweckle mit Kartoffeln, super soft und saftig
Vorbereitung10 Min.
Ruhezeit11 Stdn. 40 Min.
Zeit am Backtag30 Min.
Portionen 12

Equipment

  • Kneter
  • Teigwanne

Zutaten

HAUPTTEIG

  • 500 g Dinkel 630
  • 300 g Milchkefir/Buttermilch
  • 175 g festkochende Kartoffeln vom Vortag
  • 100 g Wasser ( plus/minus 30g)
  • 18 g Salz
  • 10 g Zitronensaft/Hagebuttenpulver/Acerola etc.
  • 1 g Hefe
  • 5 g Flohsamenschalen
  • 5 g Rübensirup/Honig/Zucker
  • 20 g Butter kalt
Anleitungen

HAUPTTEIG

  • Kartoffeln schälen und reiben oder mit der Gabel zerdrücken oder auch wie ich es gerne mache, mit den Händen zerquetschen. Da bleiben noch ein paar Stücke im Teig. Das ist aber Geschmacksache.
  • Alle Zutaten, außer Salz und Butter, 5 Minuten auf kleinster Stufe vermischen. Dann ca. 20 Minuten auf nächster Stufe (1) weiterkneten. Nach 10 Minuten das Salz zugeben und nach weiteren 5 Minuten die kalte Butter in Stücken. Auskneten bis zum Fenstertest!
  • In eine geölte Wanne geben und sofort 1 x dehnen und falten. 10 h bei Raumtemperatur zur Stockgare stellen. Volumen sollte sich in dieser Zeit verdoppelt haben.
  • Nun Teiglinge auf eine bemehlte Arbeitsfläche kippen und nach Belieben Teiglinge abstechen. Dürfen auch gerne mit Saaten oder dergleichen bestreut werden, Die Teiglinge in ein leicht bemehltes Bäckerleinen/Geschirrtuch geben, abdecken und für ca. 20 - 30 Minuten ruhen lassen. Wer es eilig hat, verzichtet auf die Ruhe und backt sofort. Vielleicht reißen sie ein wenig auf, aber dafür ist das Frühstück schneller auf dem Tisch!
  • Teilglinge jetzt auf einen Schieber mit Backpapier absetzen und sofort in den auf 250° vorgeheizten Ofen geben. Gut Schwaden. Schwaden nach 10 Minuten ablassen. Komplette Backzeit liegt zwischen 15-20 Minuten.
TIPP:
Die Knetzeiten wurden mit einer Kenwood Maschine mit Profiknethaken ermittelt. Wer eine andere Maschine hat, muss das beobachten. Bei der Ankarsrum verlängert sich sie Knetzeit bei Stufe 1-2 teilweise auf die doppelte Zeit oder auch mal bis zu 35 Minuten, vor allem bei sehr kleberstarken Mehlen. In der Regel backe ich auf einem Backstahl. Wer keinen hat, sollte immer das Blech mit aufheizen. 
Austausch von Mehlsorten:
Dinkelmehl kann natürlich auch durch Weizen 550 ersetzt werden. Dabei bitte die Schüttflüssigkeit schrittweise erhöhenn!